Über mich


Hallo zusammen! 


Ich heisse Ramona Eugster

2010 habe ich die Berufslehre als eidg.dipl. Bereiterin in der Schweiz erfolgreich abgeschlossen. Ein Traumberuf in vielerlei Hinsicht, denn seitdem reite ich Jungpferde an, bilde Pferd und Reiter in Dressur und Springen aus und helfe bei Problemen die beim Umgang mit den Vierbeinern entstehen können. Die klassische Dressur hat es mir dabei am meisten angetan. Da gutes Reiten jedoch weder mit Sattel noch Zaumzeug im Zusammenhang steht, sondern vielmehr die eigene Körperbeherrschung und mentale Stärke gefragt ist, ist es für mich zweitrangig ob das Pferd nun klassisch - western - oder a la campo ausgebildet ist oder werden soll - Pferd ist Pferd und bleibt Pferd, also bleibt auch die Sprache die gleiche, egal in welchem Sattel wir sitzen.

 

Ich schreibe nicht gerne Beschreibungen, zudem soll man im Internet ja nicht zu viele persönliche Daten preisgeben.. ich beschränke mich daher auf das Wesentliche, nämlich den Grund dieser Homepage - Ich biete Beritt, Ausbildung und Reitunterricht an und zeige euch hier ein paar meiner Hobbyproduktionen der Fotographie. 
Anfragen zu Reitunterricht, Beritt oder auch Fotoshootings würden mich natürlich freuen.

 

 

Meine Philosophie beim Reiten? Ein gutes Bauchgefühl! Was sich gut und richtig anfühlt, kann so schlecht nicht sein - einen gesunden Menschen(oder Pferde-)verstand natürlich vorausgesetzt. Reiter und Pferd sollen eine Einheit werden, miteinander arbeiten. Eine Reitweise, die Pferd und Reiter Freude bereitet.

 

"Wenn du das Pferd lehrst, am leichten Zügel den Nacken hoch zu tragen und Hals und Kopf schön zu biegen, so bekommt es eine stolze, selbstgefällige Haltung, so wie sie ein Hengst annimmt, wenn er anderen Pferden, namentlich Stuten, begegnet. Dann hebt er sein Genick hoch empor, zäumt den feueratmenden Kopf herbei, bewegt die Schenkel in erhabenen Tritten und trägt seinen Schweif hoch. Wenn ein Pferd so geht, so zeigt es seine ganze Schönheit, und man sieht es seiner prächtigen, feurigen und aufsehenerregenden Haltung an, dass ihm das geritten Sein Freude macht“ Xenophon.

 

Ich denke das reicht jetzt erstmal, viel Spass beim umschaun!